Leitbild und Verhaltenskodex

Alle, die sich im Verein als Warrior bezeichnen, oder in irgendeiner Form in der Verbindung zum Verein stehen, haben sich jederzeit ordentlich und gesetzeskonform zu verhalten.

Die gute Repräsentation der Schwalmstadt Warriors, des ESV Jahn 1871 und der Stadt Treysa steht hierbei an oberster Stelle.

 

Die SCHWALMSTADT WARRIORS machen keine Unterschiede bei Nationalität, Glauben, Hautfarbe, Herkunft, Figur, Können oder Begabung.

Jeder wird gleich behandelt und ist als Mitglied Teil der Familie.

Jeder, der in Kleidung der Mannschaft auftritt, verpflichtet sich besonderer Sorgfalt und Freundlichkeit im Umgang mit seinen Mitmenschen.

Die Familienmitglieder bekennen sich zur Gewaltlosigkeit gegenüber Sportkameraden und Mitmenschen innerhalb und außerhalb des AFC Schwalmstadt Warriors.

Sollten Probleme, auch private, in irgendeiner Form auftreten, sind die Coaches Ansprechpartner.

„We are Family“

ist unser Slogan, somit lassen wir niemanden fallen und werden bemüht sein zu helfen. Egal was ist, wir werden eine Lösung finden. Wer Respekt verlangt, muss ihn auch gegenüber anderen zum Ausdruck bringen.

 

Leitbild und Verhaltenskodex der Spieler

Die Schwalmstadt Warriors treten als Familie sowie als Mannschaft auf, auch über die verschiedenen Altersklassen hinweg. Die älteren Spieler übernehmen eine Vorbildfunktion für Jugendspieler und haben sich als solche zu benehmen, speziell im direkten Umgang mit den jüngeren. Gegebenenfalls sollten sie Hilfestellung für Jugendspieler leisten.

 

Pünktlichkeit wird als wünschenswerte Tugend der Vereinsmitglieder und als Respekt gegenüber der Mannschaft angesehen. Termine sind fix und sind einzuhalten.

 

Auf dem Spielfeld werden unsererseits keine absichtlichen Fouls, late Hits, Beschimpfungen, Beleidigungen oder Provokationen geduldet. Sollte ein Spieler dabei nicht mehr die erforderliche Disziplin oder Konzentration erbringen, wird er von dem aktuellen Training/Spiel ausgeschlossen.

Schiedsrichter-/ Trainerentscheidungen werden ohne Kommentar akzeptiert und sind nicht abfällig zu kommentieren. Zwischenrufe aus der Teamzone gegen Gegner oder Schiedsrichter werden nicht geduldet. Einspruch und Sprachrohr ist einzig und allein der HC.

 

Auf und Abbau vor/nach dem Training/Spiel

Die Spieler müssen sich vor Trainings-/Spielbeginn beim Aufbau und nach dem Trainings-/Spielende am Abbau des Feldes beteiligen.

Mit den vom Verein gestellten Trainings-/Spielmaterialien ist sorgsam umzugehen. Verlorene Vereinssachen sind vom Spieler zu ersetzen.

Die Umkleideräume sind nach dem Training/Spiel sauber zu hinterlassen.

Die Spieler bekennen sich zur Gewaltlosigkeit gegenüber Sportkameraden und Mitmenschen innerhalb und außerhalb des Vereins.

Die Spieler verhalten sich stets freundlich und korrekt zu ihren Gegenspielern, egal ob im Training, oder im Spiel gegen einen anderen Verein.

Das Auftreten im Spieljersey der Warriors verpflichtet zu besonderer Sorgfalt und gutem Benehmen. Dabei herrscht ein STRIKTES Alkohol und Zigarettenverbot.

 

Leitbild und Verhaltenskodex der Trainer und Betreuer

Trainer und Betreuer haben aufgrund ihrer Vorbildfunktion dafür zu sorgen, dass sie den Verein in der Öffentlichkeit positiv repräsentieren.

Für Trainer/Betreuer ist Pünktlichkeit beim Training sowie den Spielen und anderen vereinsinternen Veranstaltungen eine Selbstverständlichkeit.

 

Leitbild und Verhaltenskodex der Eltern

Die Eltern akzeptieren und respektieren die Entscheidungen der Trainer vor, während und nach dem Spiel. Sie sind mit ihrem Verhalten Vorbild für ihre Kinder.

Die Eltern pflegen den Kontakt zu den Trainern und Betreuern, Unstimmigkeiten klären sie offen und konstruktiv gemeinsam.

 

Leitbild und Verhaltenskodex der Fans

„You are No. 12“

Als Fans und Freunde der Mannschaft, seid Ihr ein wichtiger Teil unseres Teams. Somit seid Ihr der 12. Mann am und um das Feld. Dennoch erwarten wir, dass Schiedsrichter und/oder Trainerentscheidungen kommentarlos akzeptiert und toleriert werden.

Der Verein erwartet von euch als No. 12, dass ihr euch eurer Vorbildfunktion bewusst seid und dementsprechend von Beleidigungen gegenüber Dritten abseht.

Die Schwalmstadt Warriors sind ein Verein ohne Rassismus, Gewalt und Korruption. Grundsätze wie Toleranz, Fairplay und Respekt stehen bei uns im Vordergrund und sollen auch von den Fans (No.12) berücksichtigt werden.

Wir scheuen uns auch nicht davor, unser Hausrecht durchzusetzen und einen entsprechenden Platzverweis bei Zuwiderhandlung auszusprechen.

 

We are BLUE, we Are WHITE … We are Schwalmstadt Dynamite!